Rote Linsen Curry mit Spaghetti
Kochen,  Vegan

Rote Linsen Curry mit Spaghetti

Ein einfaches und schnell zubereitetes indisches Curry mit roten Linsen. Das Essen ist bei unseren Kindern sehr beliebt, rangiert teilweise sogar als Lieblingsessen. So außergewöhnlich ist es nun nicht, aber für die überschaubaren Zutaten schmeckt es doch erstaunlich gut. Mit Spaghetti ist es wohl eine eher ungewöhnliche Kombination, was wir einmal aus einer Laune heraus ausprobieren hatten. Hat sich dann aber als durchaus passend entpuppt. Wenn man Spaghetti und rote Linsen immer auf Vorrat da hat, kann man das Gericht schnell aus dem Ärmel schütteln. Was man nicht vorrätig hat, kann man weglassen oder anderweitig ersetzten – da braucht man hier keine Wissenschaft daraus zu machen.

Rote Linsen Curry mit Spaghetti

Rote Linsen Curry mit Spaghetti

Ein einfaches und schnell zubereitetes indisches Curry mit roten Linsen und Spaghetti. Die Kombination klingt etwas ungewöhnlich, passt aber gut.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 400 g Spaghetti
  • 20 g Öl geschmacksneutral
  • 50 g gelbe Zwiebeln
  • 10 g Knoblauch
  • 5 g Ingwer frisch
  • 1 g Kurkuma gemahlen
  • 1 g Kreuzkümmel gemahlen (optional)
  • 250 g rote Linsen
  • 500 g Wasser Raumtemperatur
  • 6 g Salz
  • 5 g Kokosblütenzucker alternativ Rohrohrzucker
  • 5 g Zitronensaft frisch gepresst
  • 100 g Kokosmilch optional
  • Pfeffer frisch gemahlen

Anleitung
 

  • Die Mengenangaben für das Gemüse sind netto zu verstehen, also nach dem Vorbereiten.
  • Die roten Linsen ein paar Mal waschen und das Wasser abgießen.
  • Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und im Öl in einem mittelgroßen Edelstahl-Topf anbraten, Hitze mit der Zeit senken, sodass die Zwiebeln nicht anbrennen, aber immer kleiner und weicher werden, insgesamt ca. 5-10 Minuten.
  • Wenn die Zwiebeln so weit sind, den geschälten Knoblauch dazupressen, den Ingwer dazureiben, Kurkuma und Kreuzkümmel dazugeben, umrühren und kurz warten. Der Knoblauch darf nicht braun werden, sonst wird er bitter.
  • Die roten Linsen dazugeben und verrühren.
  • Das Wasser und das Salz dazugeben, gut umrühren und auf mittlerer bis mittelhoher Hitze mit geschlossenem Deckel zum Köcheln bringen, dann auf niedriger Hitze weiterköcheln lassen. Solange warten, bis die roten Linsen aufplatzen und wie gewünscht weich geworden sind, ca. 15 Minuten. Falls nötig, etwas Wasser nachschütten und so auch final die gewünschte Konsistenz einstellen.
  • Die Spaghetti vom Timing her so kochen, dass sie möglichst nicht vor dem Curry gar sind - umgekehrt spielt es keine Rolle, da man das Curry beliebig lange warmhalten kann.
  • Den Zucker und den Zitronensaft dazugeben und gut umrühren.
  • Die Kokosmilch dazugeben und umrühren, auf niedriger Hitze mit Deckel ein paar Minuten aufwärmen.
  • Final mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken und mit den Spaghetti servieren.

Anmerkungen

  • Wer keine Kokosmilch mag, lässt sie einfach weg. Ansonsten kann man 100 g Kokosmilch notfalls auch durch 25 g Kokosöl und nach Belieben Wasser ersetzen, und statt Kokosöl kann man auch ein geschmacksneutrales Öl verwenden, wenn man einfach nur mehr Fett reinbringen möchte.
  • Dass Hülsenfrüchte unter Zugabe von Salz langsamer gar werden, ist ein Mythos. Anders verhält es sich mit Säure, also in diesem Fall mit dem Zitronensaft - das würde in der Tat spürbar bremsen, würde man ihn von Anfang an zu den Linsen dazugeben.
  • Wir verwenden für das Kochen der Spaghetti ca. 1/2 Liter Wasser mit 4 g Salz pro 100 g Spaghetti und rühren am Anfang und nach paar Minuten nochmal um. Locatelli empfiehlt 1 Liter mit 10 g Salz pro 100 g Spaghetti, aber das muss nicht unbedingt sein. Spart Zeit, Energie, Wasser und Salz. Die Salzkonzentration ist übrigens ähnlich, und auf die kommt es bzgl. Salz letztlich an.

Rote Linsen Curry mit Spaghetti