• Bao Bun mit chinesischem Bratgemüse und Sauce
    Kochen,  Vegan

    Bao Buns mit Bratgemüse und Sauce

    Bao Buns sind locker fluffig gedämpfte Weizenbrötchen in Lotusform. Sie eignen sich für asiatische Gerichte wunderbar als Alternative zu Reis und Mie Nudeln für diverse Füllungen. Sie benötigen etwas mehr Zeit in der Zubereitung, aber es lohnt sich. Dadurch, dass die Bao Buns praktisch keinen Eigengeschmack haben, dafür aber luftig sind und Fett als Geschmacksträger reinbringen, kommt die Füllung besonders gut zur Geltung. Wir verzichten hier beim Bratgemüse, was das Würzen betrifft, ausnahmsweise auf präzise Mengenangaben, sondern benennen nur, womit wir das jeweilige Gemüse abgeschmeckt haben.

  • Persischer Bohnenreis (Lubia-Polo) ohne Fleisch
    Kochen,  Vegan

    Persischer Grüne-Bohnen-Reis (Lubia-Polo) ohne Fleisch

    Lubia-Polo ist ein persisches Reisgericht, das übersetzt Bohnenreis bzw. Grüne-Bohnen-Reis bedeutet. Es wird üblicherweise mit Lammfleisch oder Rindfleisch zubereitet. Wir lassen bei diesem Rezept das Fleisch weg und nehmen stattdessen optional Kartoffeln dazu. Ansonsten halten wir uns an die Zutaten und die Vorgehensweise des Originals. Die Hauptzutaten sind grüne Bohnen und Tomaten, welche dem Reis die rötliche Färbung geben. Wie immer bei persischen Gerichten dürfen Zwiebeln und Kurkuma natürlich nicht fehlen. Wie auch beim Rezept „Persischer Linsenreis (Adas-Polo)“ wird die fertige Soße bzw. Gemüsemischung beim Dämpfen des Reises schichtweise eingebaut und nach dem Dämpfen vermischt.

  • Spaghetti mit Tomatensauce - Die Langsame
    Kochen,  Vegan

    Spaghetti mit Tomatensauce – Die Langsame

    Diese Variante einer Tomatensauce benötigt im Gegensatz zum Rezept „Spaghetti mit Tomatensauce – Die Schnelle“ Zeit und ist somit besser geeignet für freie Tage. Die reine Arbeitszeit hält sich allerdings in Grenzen. Die Basis bildet wie bei einer Sauce Bolognese ein Sofrito bestehend aus Zwiebeln, Möhren und Stangensellerie. Die Vorgehensweise ist vergleichbar mit einer Sauce Bolognese, nur eben ohne Rinderhack, Milch und Butter. Diese Tomatensauce ist auch zum Aufpeppen anderer Gerichte vielseitig einsetzbar und lässt sich gut in größeren Mengen zubereiten und in Gläsern einmachen.

  • Rote Bete Aufstrich
    Kochen,  Vegan

    Rote Bete Aufstrich

    Einer der wenigen veganen Gemüse-Brotaufstriche, die wir auch längerfristig sehr gerne essen und der zudem wirklich einfach zuzubereiten ist. Wir hatten uns lange Zeit an unterschiedlichen Rezepten aus dem Internet orientiert, aber hatten nie dieses Geschmackserlebnis, das wir von unserem Lieblingsaufstrich aus dem Laden kannten. Schließlich haben wir uns die Nährstoffangaben angeschaut und den Taschenrechner gezückt…

  • Persischer Linsenreis (Adas-Polo)
    Kochen,  Vegan

    Persischer Linsenreis (Adas-Polo)

    Adas-Polo ist eines der wenigen vegetarischen (und sogar veganen) Hauptgerichte der persischen Küche. Wörtlich übersetzt bedeutet Adas-Polo Linsenreis, und der Name ist Programm. Die Basis besteht wie bei nahezu jedem persischen Gericht aus Zwiebeln und Kurkuma. Zusammen mit einem gemischten Salat ein sehr leckeres Essen – sonst wäre es ein wenig trocken.

  • Spaghetti aglio e olio 2.0
    Kochen,  Vegan

    Spaghetti aglio e olio 2.0

    Spaghetti aglio e olio ist ein klassisches einfaches Nudelgericht der italienischen Küche. Manch einer kennt die dazu passende Szene aus dem Film „Kiss the cook“. Was macht diese Version zur 2.0? Wir peppen es noch mit Zwiebeln, Paprika und Chamignons auf und schmoren diese gegen Ende kurz, bleiben aber vom Grundprinzip her beim klassischen aglio e olio. Etwas aufwändiger wird es durch die zusätzlichen Arbeitsschritte natürlich schon.

  • Spaghetti mit Tomatensauce - Die Schnelle
    Kochen,  Vegan

    Spaghetti mit Tomatensauce – Die Schnelle

    Spaghetti mit Tomatensauce – ein Klassiker, und auch bei Kindern stets beliebt. Tomatensauce kann man auf diverse Arten zubereiten. Wir stellen heute eine Turbo-Variante vor, die aber nicht zu unterschätzen ist. Die Sauce ist locker vor den Spaghetti fertig. Außerdem braucht man nur lang haltbare Zutaten bis auf die optionale Knoblauchzehe. Praktisch, wenn man bspw. aus dem Urlaub zurückkommt.

  • Indische Reispfanne mit Champignons und Spitzkohl
    Kochen,  Vegan

    Indische Reispfanne mit Spitzkohl und Champignons

    Es gibt ein persisches Gericht mit dem Namen „Kalam-Polo“, was bezeichnenderweise „Kohl-Reis“ bedeutet, wobei das allerdings mit Rindfleisch gekocht wird. Daher wissen wir jedenfalls: Weißkohl und Reis passt prinzipiell zusammen. Spitzkohl ist unser Lieblings-Weißkohl, und wir haben heute daraus eine indische Reispfanne gemacht. Gehaltvoller wird das Ganze durch Kokosmilch, sodass es vegan bleibt.

  • Wirsinggemüse
    Kochen,  Vegan

    Wirsinggemüse

    Ein weiteres simples Rezept für die Kohl-Saison. Anders als beim Spitzkohl-Rezept wird der Wirsing hier blanchiert, weil direkt Anbraten ewig dauern würde. Anschließend wird er noch angebraten, wobei es eher auf Dünsten hinausläuft, da der Wirsing durch das Blanchieren Wasser aufnimmt. Passt gut zu Kartoffeln.