Weihnachtsplätzchen
Backen,  Vegan

Plätzchen zum Ausstechen

Dieses Rezept ist seit Jahren unser Favorit für Ausstecher. Besonders in der Weihnachtszeit, aber auch gerne das ganze Jahr über. Die Kinder lieben es einfach Plätzchen zu backen. Mit viel Streusel versteht sich. Mit Margarine statt Butter haben wir sie schon oft gebacken und jetzt auch ganz vegan. Kein Ei im Teig und auch keins für die Streusel.

Weihnachtsplätzchen

Plätzchen zum Ausstechen

Vegane Plätzchen zum Ausstechen.
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Deutsch
Portionen 40 Plätzchen

Zutaten
  

  • 300 g Weizenmehl Type 550, alternativ Type 405
  • 85 g Zucker
  • Vanille oder auch einfach Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Margarine (Alsan)

Variante für Kakao-Plätzchen

  • 2-3 EL Kakaopulver ungesüßt

Vegane Zucker-Glasur

  • Puderzucker
  • Wasser

Anleitung
 

  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen.
  • Dann die Margarine kleingeschnitten hinzugeben. Gut durchkneten und verpackt in den Kühlschrank geben. Mindestens 1 aber lieber 2 Std. in den Kühlschrank legen bis der Teig nicht mehr weich ist.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen, den Teig darauf geben und mit einem gut bemehlten Nudelholz gleichmäßig ca. 4-5 mm (je nach Vorliebe) ausrollen und mit Ausstechformen ausstechen. Man kann auch direkt auf Backpapier arbeiten, dann klebt der Teig weniger.
  • Die Plätzchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen.
  • Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 10-12 Minuten backen.
  • Die Plätzchen erst vom Blech nehmen, nachdem sie etwas ausgekühlt sind (sonst brechen sie).

Variante für Kakao-Plätzchen

  • Im ersten Schritt das Kakaopulver zu den trockenen Zutaten hinzugeben und zu einem Teig verkneten.

Zucker-Streusel (optional)

  • Streusel dürfen bei unseren Kindern (leider) nicht fehlen. Anstatt die Plätzchen vor dem Backen mit Eigelb zu bestreichen und zu bestreuen, verwenden wir für die vegane Variante mit etwas Wasser angerührten Puderzucker. Da dies beim Verstreichen etwas klebt, übernehmen wir immer den Part und die Kinder dürfen sich mit den Streuseln austoben.

Anmerkungen

  • Teig mit Margarine wird deutlich schneller weich als Teig mit Butter, daher ist zügiges Arbeiten gefragt. Bei Kindern ist dies natürlich meist schwierig. Unsere Kinder sind beim Verarbeiten daher immer sehr großzügig mit dem Bestäuben des Teiges mit Mehl. Durch das fehlende Ei ist der Teig auch etwas brüchiger. Wenn er gebacken ist, ist er dafür sehr lecker mürbe.
  • Da unsere Kinder Kakaoplätzchen lieben, halbiere ich obigen Teig immer und gebe bei einer Hälfte ca. 1,5 EL Kakao hinzu. So haben wir gleich zwei verschiedene Teige zum Ausstechen.